Fortbildungen


Fortbildungstermine

Nächste Fortbildungen sind:

6.06.24, 10- 13 Uhr "Datenschutz in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit" Die Einladung findet ihr hier.
18.06.24, 10-13 Uhr " Interkulturelle Sensibilisierung vor Differenzmarkierung/ Othering. Bilder vom „Anderen". Die Einladung findet ihr hier.

Fortbildungsreihe Partizipation in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Auch in diesem Jahr planen wir erneut eine Fortbildungsreihe, in diesem Jahr zu dem Themenschwerpunkt Partizipation.

Mit der Fortbildungsreihe, möchten wir das Ziel verfolgen, eine gemeinsame Haltung innerhalb der OKJA und damit auch in Einrichtungen zu entwickeln. Wir möchten dabei u.a. den Blick auf die Notwendigkeit von Partizpationsstrukturen und -angeboten für Kinder und Jugendliche, sowohl in OKJA-Einrichtungen, als auch in Gremien und weiteren Strukturen sowie die partizipative Erarbeitung dieser richten.

Das SGB VIII besagt, dass Kinder- und Jugendliche ein Recht auf Partizipation und damit das Recht darauf haben, an allen sie betreffenden Anliegen beteiligt zu werden. Expliziter benennt der§11 im SGB VIII auch noch einmal, dass Kinder und Jugendliche an der Gestaltung der Angebote der Jugendarbeit beteiligt werden müssen und mitbestimmen sollen. Es ist also verpflichtend, Partizipation strukturell zu verankern und praktisch umzusetzen. Um diesen gesetzlichen Rahmen und auch Kinder- und Jugendrechte ernstzunehmen, braucht es Reflexion, die Erarbeitung einer gemeinsamen Haltung und eine Auseinandersetzung mit geeigneten Methoden.

Im Rahmen der Fortbildungsreihe möchten wir verschiedene Perspektiven von Partizipation in den Blick nehmen, anregen bestehende Strukturen zu hinterfragen und dazu motivieren Partizipation umfänglich und facettenreich zu denken, damit Kindern und Jugendlichen möglich wird, selbstbestimmt, solidarisch und verantwortungsvoll zu handeln und eigene Interessen zu vertreten.

Bereits stattgefunden haben Fortbildungen zu folgenden Themen:

21.02.24 Partizipation als Kernauftrag der Kinder- und Jugendarbeit 10-13 Uhr

06.03.24 Demokratiebildung entlang der Alltagsthemen der Kids mit der GEBe-Methode 11-14 Uhr

Weitere Termine werden zeitnah bekannt gegeben.

Die Fortbildungsreihe richtet sich an Mitarbeitende der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. Anmeldung bei Interesse an info@vkjhh.de

Fortbildungsreihe "Schutzkonzepte" in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

In 2023 veranstaltete der Verband Kinder- und Jugendarbeit eine Fortbildungsreihe zum Thema „Schutzkonzepte“. Dabei haben wir uns u.a. mit der Frage beschäftigt, wie die Angebote der OKJA ausgerichtet und welche Strukturen geschaffen oder verändert werden müssen, um Nutzer:innen und Mitarbeitenden einen möglichst geschützten Raum bieten zu können.

Das Erstellen und Bearbeiten von Schutzkonzepten basiert auf Gesetzen, die Kinderrechte unterstützen und junge Menschen schützen sollen. Sie beinhalten ein Konzept zum Schutz vor Gewalt, sowie geeignete Beteiligungs- und Beschwerdemöglichkeiten. I.d.R. ist mit dem Begriff Schutz in Bezug auf Schutzkonzepte, der Schutz vor körperlicher und sexualisierter Gewalt, zunehmend auch Gesundheits- und Medienschutz gemeint. In den Fortbildungen möchten wir ein Verständnis für einen erweiterten Gewaltbegriff entwickeln, der auch verschiedene Diskriminierungsformen einschließt.

Wir sprechen von Schutzkonzept statt Kinderschutzkonzept, um transparent zu machen, dass es sowohl für Kinder, als für Jugendliche und Jungerwachsene und auch für Mitarbeiter:innen und Kolleg:innen erarbeitet wird.

Für die gesamte Fortbildungsreihe haben wir uns das Ziel gesetzt eine gemeinsame Haltung innerhalb der OKJA, vor allem aber innerhalb des eigenen Teams, zu der Notwendigkeit aktiver Präsenz von Schutzkonzepten und einer partizipativen Erarbeitung derer zu entwickeln.

Bisher haben Termine zu folgenden Themen stattgefunden:

  • Einführung in die Fortbildungsreihe „Schutzkonzepte erarbeiten und überarbeiten“
  • Schutzkonzepte – Gelebte Umsetzung von Kinder- und Jugendrechten
  • Sexualpädagogische Konzepte unter Genderperspektiven
  • Adultismus
  • Inklusive Kinder- und Jugendarbeit
  • Rassismussensible Kinder- und Jugendarbeit
  • Klassismussensible Kinder- und Jugendarbeit
  • Beteiligungs- und Beschwerdemöglichkeiten
  • Digitale Kinder- und Jugendarbeit
  • Queere Kinder- und Jugendarbeit
  • Abschlussveranstaltung - konkrete Überlegungen für die Praxis

Die Fortbildungsreihe richtet sich an Mitarbeitende der Offenen Kinder- und Jugendarbeit.
Anmeldung bei Interesse an info@vkjhh.de